News Ticker

ROCK MUSIC IS DEAD

At least, that is what Sting claims in an interview with the German magazine Stern. An excerpt can be found below:

Mit Pop- und Rockmusik hat er ein Vermögen verdient – nun geht der britische Musiker Sting neue Wege: Am 6. Oktober veröffentlicht der 54-Jährige ein Album mit 400 Jahre alten Songs. Im stern-Interview verriet er, warum er mit modernen Klängen seine Probleme hat.

Sting, Sie waren stets ein Trendsetter des Rock. Nun graben Sie einen Komponisten aus dem 16. Jahrhundert aus: John Dowland. Er hat die Frauen im elisabethanischen England besungen. Fällt Ihnen nichts Neues mehr ein?

Sting: Es ist doch Wahnsinn, wie selbstverständlich wir davon ausgehen, dass Musik sich immer weiterbewegt, dass es dauernd so etwas wie einen Fortschritt geben muss. Wir lügen uns selbst in die Tasche. Derzeit bewegt sich die Musik in einer kreativen Endlosschleife, und da hilft nur Neugier.

Leave a comment